Was ist die TSE für Registrierkassen?

Achtung: die letzte TSE-Frist endet am 31.12.2022!

was ist die tse und ab wann gilt diese _ orderlyze.png

TSE steht für Technische Sicherheitseinrichtung und ist eine technische Schutzmaßnahme vor Manipulationen an digitalen Aufzeichnungen. Dadurch soll verhindert werden, dass Aufzeichnungen, die du mit deinem Kassensystem tätigst, nachträglich geändert oder gelöscht werden. Die Verpflichtung, eine TSE konforme Kasse zu haben, wurde in der Kassensicherungsverordnung (KassenSichV), welche seit 2020 in Deutschland gilt, festgelegt. Das heißt, dass seit 2020 alle Registrierkassen eine zertifizierte TSE aufweisen müssen. Aufgrund von Übergangsregelungen startet die TSE-Pflicht zu 100% ab 01.01.2023. Ab diesem Zeitpunkt gibt es keine Ausnahmen für Kassensysteme ohne TSE.

Wer ist verpflichtet, eine TSE zu haben?

Ab dem 01. Januar 2023 müssen elektronischen Registrierkassen mit einer zertifizierten Sicherheitseinrichtung ausgestattet sein. Das betrifft alle Branchen, auch die Gastronomie.

Die Regelung gilt auch dann,

  wenn deine Kasse zwischen dem 25. November 2010 und dem 01. Januar 2020 angeschafft wurde und der GoBD entspricht.

wenn deine Kasse nicht umgerüstet werden kann. In diesem Fall musst du ein neues Kassensystem erwerben.

Kurz zusammengefasst: alle elektronischen Kassensysteme müssen eine TSE aufweisen!

Wir bieten dir alles, was du brauchst

alles was ich brauche tse orderlyze.png

Wenn man deine aktuelle Kasse nicht aufrüsten kann, dann empfehlen wir den Umstieg auf unser Kassensystem. Mit Orderlyze bist du 100% Finanzamt und KassenSichV konform. Über die TSE Pflicht brauchst du dir also keine Sorgen machen.

Hol dir ein kostenloses Angebot ein oder buche dir ein kostenloses Beratungsgespräch durch einen Experten.

hier findest du alle Preise!